Entspannungskurse
Ruhe und Gelassenheit

 

Durch die Belastungen im täglichen Leben sind wir oft nicht in der Lage, richtig zu entspannen und abzuschalten. Das kann zu unerklärlichen Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Ängsten, Bluthochdruck, Rückenschmerzen usw. führen.Das Autogene Training und andere Entspannungsverfahren versuchen durch Konzentration auf den eigenen Körper eine Umstellung zu erreichen. Durch intensives Entspannungstraining können sie Krankheiten vorbeugen, Leistungssteigerung erreichen und mit mehr Ruhe und Gelassenheit durch den Tag gehen.

 
Autogenes Training

 

Die konzentrative Selbstentspannung des Autogenen Trainings hat den Sinn, mit genau vorgeschriebenen Übungen sich immer mehr innerlich zu lösen und zu versenken und so eine Umschaltung des gesamten Organismus zu erreichen. Hierbei ist es möglich, von einer aktiven leistungsbetonten in eine der Erholung und Kräftesammlung dienenden Reaktionslage zu kommen.

 

Das Autogene Training ist von einem seiner Begründer (J. H. Schulz) als “Tochter der Hypnose” bezeichnet worden. Mittels suggestiver Selbstbeeinflussung kann zunächst ein körperlicher Entspannungszustand erreicht werden, welcher über die Übungszeit hinaus wirkt. Da Körperliches und Psychisches nicht getrennt voneinander funktionieren kann, wirkt die körperliche Entspannung regulierend auf das seelische Befinden und Funktionieren.

 

Das Autogene Training zielt besonders auf Selbstentspannung, Ruhigstellung mit Entängstigung und Schlafförderung, Leistungssteigerung, Regulierung von Körperfunktionen, auf eine Schmerzlinderung bzw. -abstellung und auf Selbstbestimmung und Selbstkontrolle. Dementsprechend kann es als psychohygienische Maßnahme des Gesunden genauso angewendet werden wie bei Schlafstörungen, schmerzhaften Beschwerden, Verspannungen, psychosomatischen Erkrankungen wie beispielsweise Migräne, Asthma bronchiale, Bluthochdruck usw. Als Einstieg- oder Basistherapeutikum kann es bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen und Störungen unverzichtbar sein.

 

Progressive Muskelentspannung

 

Im Unterschied zum Autogenen Training handelt es sich bei der Progressiven Muskelentspannung um eine Selbstentspannungstechnik auf der Grundlage von Muskelarbeit ohne gezielte Entwicklung eines Versenkungszustandes. Die Methode beinhaltet eine bewusste Entspannung der wichtigsten willkürlich beeinflussbaren Muskelgruppen. Sie führt über die Verbindung von Körper und Seele ebenfalls zu einer psychischen Entspannung. Durch regelmäßiges Üben der Muskelentspannung von verschiedenen Hauptgruppen der Körpermuskulatur kann so mehr und mehr ein Zustand einer “Gewohnheit der Ruhe”, welcher sich dann auch im alltäglichen Leben widerspiegeln kann, erreicht werden. Wichtige Effekte sind die Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit und Stabilität, der muskulären Entspannung und der Körperwahrnehmung. Innere Ruhe und Gelassenheit können deutlich zunehmen. Mit der Progressiven Muskelentspannung kann ein großes Spektrum von körperlichen, psychischen oder psychosomatischen Beschwerden mitbehandelt werden. So kommt sie beispielsweise bei Schlafstörungen, Bluthochdruck, Spannungskopfschmerz, Angst- und Spannungsgefühlen, verschiedenen körperlichen Beschwerden, die mit Anspannung und Schmerzen verbunden sind und als wichtiger Therapiebaustein in der Behandlung von psychischen Störungen zur Anwendung.

 
Phantasiereisen

 

Phantasiereisen ähneln dem Autogenen Training. Man kann sie auch als gelenkte Tagträume bezeichnen. Während einer Phantasiereise sehen Sie vor Ihrem geistigen Auge eine Geschichte ablaufen, die Ihnen entweder von einer anderen Person vorgelesen oder erzählt wird oder die Sie sich selbst im Kopf erzählen. Eine Phantasiereise können Sie erleben, wenn Sie sich in einem entspannten Zustand befinden und sich auf die Bilder einlassen, die Ihnen in den Sinn kommen. Es handelt sich bei einer Phantasiereise tatsächlich um eine "Reise", denn Sie begeben sich in die Welt Ihrer Phantasie. Was immer Ihnen dort begegnet, gehört ganz allein Ihnen. Es sagt etwas über Sie aus und Sie können mit den Bildern und Erlebnissen viel über sich selbst erfahren. Phantasiereisen können einfach nur zur Entspannung durchgeführt werden. Sie können aber auch zielgerichtet eingesetzt werden, z.B. um die eigene Kreativität zu fördern oder die inneren Bilder zu nutzen, um persönliche Entscheidungen zu unterstützen.

Mehr anzeigen

Die Termine für Entspannungskurse können sie auf der Terminseite finden.

Für Firmen und Institutionen:

Ich führe auch Entspannungskurse, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung vor Ort für ihre Mitarbeiter durch.

© 2018 by Monika Gensler.